Workshop: Radikalisierung und Digitalisierung – Cross-Media-Ansätze in der Prävention

Im Rahmen ihrer Workshopreihe zu Anti-Radikaliierungsansätzen beschäftigt sich das Netzwerk diesmal mit digitalen Ansätzen zur Radikalisierung und der Prävention solcher.

Workshop: Radikalisierung und Digitalisierung – Cross-Media-Ansätze in der Prävention

Ort

Berlin

Veranstalter
Kompetenznetzwerk Deradikalisierung

Termine
Mi, 26.09.2018, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Das Kompetenznetzwerk Deradikalisierung veranstaltet regelmäßig Workshops um den Austausch zwischen Theorie und Praxis sowie die Vernetzung von Akteuren und Akteurinnen voran zu treiben. Das Konzept: In einer kleinen, interdisziplinär zusammengesetzten Gruppe (sechs bis zehn Personen) halten zwei bis drei Experten und Expertinnen kurze Impulsvorträge. Im Anschluss findet eine professionelle Diskussion statt. In dem Workshop werden folgende Fragen behandelt:

  • Wie viel Einfluss hat extremistische Propaganda im Internet auf Radikalisierungsprozesse von Jugendlichen? Welche genderspezifischen Mobilisierungsversuche sind von Bedeutung?
  • Welche Wirkung entfaltet die extremistische Internetpropaganda auf junge Rezipient(inn)en? Welche Rolle spielen beispielsweise grausame Kriegsbilder mit Toten und Verletzten in den Propagandavideos? Welche Gefühle und Gedanken lösen diese Bilder bei Jugendlichen aus?
  • Mit welchen Präventionsmaßnahmen lässt sich die extremistische Propaganda im Internet bekämpfen?

 Anmeldung unter: https://www.netzwerk-deradikalisierung.com/workshops/anmeldung-zur-teilnahme/

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017